CF0EE922-E2C5-4EA1-8041-DC0BCD57B692

Predigtkasten Folge 3- Jesus ist tot

Jesus ist tot…Sie haben ihn gekreuzigt wie einen Verbrecher…
Die Jünger*innen sind fassungslos…der Mensch, in den sie alle ihre Hoffnungen gesetzt habe…ja, den sie für Gottes Sohn hielten ist wie ein Verbrecher am Kreuz gestorben…Dabei haben sie doch gestern noch gemeinsam zusammen gegessen…

Auch Judas war dabei…Judas dieser Verräter…für 30 Silberlinge hat er seinen Freund verkauft… Und nun sitzen die Jünger*innen ganz ohne ihre Mitte da…Voller Angst, dass auch sie dieses Schicksal erwarten wird, denn überall wird schon nach den Verschwörern gesucht…

Jesus ist tot…er ist weg… Hatte er nicht gesagt, dass er sterben wird…aber er hat doch auch gesagt, dass er wiederkommen wird…Wiederkommen vom Tod…Völlig unmöglich…das ist doch überhaupt nicht möglich…Ein Mensch lebt und stirbt dann….Und dann ist ein Mensch einfach weg. Ja, Jesus hat doch da mal einen wiederauferweckt haben einige Jünger erzählt, aber vielleicht war der ja nicht so wirklich tot…

Sie haben ihre Familien und ihr Leben aufgegeben, weil sie wirklich dachten, dass dieser Mensch Gottes Sohn ist. Aber Gottes Sohn ist doch soviel mächtiger als menschliche Mächte. Der würde sich doch nicht einfach so ans Kreuz nageln lassen. Also doch wieder nur so ein Blender? Aber waren auch diese ganzen Wunder gespielt? Eine riesige Inszenierung von ihm und ein paar anderen aus unserer Gruppe? Vielleicht war der Gelähmte gar nicht richtig gelähmt, sondern nur ein besonders guter Schauspieler? War das jetzt doch alles nur eine große Lüge?
Was sollen wir denn jetzt machen? Was sagt denn meine Familie, wenn ich zurückkehre…Ich habe sie verlassen einfach so…einfach weil ich dachte, dass genau dieser Mensch der Messias ist…

Aber jetzt ist er weg…tot…und er kann nicht mehr zurückkommen, denn wenn man tot ist, dann ist man tot…

So könnten die Gedanken einiger der Jünger*innen damals ausgesehen haben…All ihre Hoffnung war vergebens…Jesus ist tot…
Vielleicht kennt der ein oder andere Situationen. in denen er seine Hoffnung auf etwas setzt und diese doch enttäuscht werden. Eine verlorene langjährige Beziehung, volles Vertrauen auf eine Freund*in, die dann doch nur wieder das Vertrauen nutzt. Die Hoffnung, dass das Leben doch wieder besser wird, und dann wird es noch viel schlimmer…

Der Krebs der zurückkommt…
Die Liebe, die dann doch zerbricht….

Die Familie, die sich abwendet…

Und plötzlich steht man da alleine im Dunkeln…wie die Jünger…steht vor dem Nichts…einsam…alleine…hoffnungslos…

Jesus ist tot…

Kommentar verfassen