img_0539

Ich will kein Teil der Cantinaband sein!

Schrei ich dir ins Gesicht.
Diesmal mach ich Denselben Mist nicht nochmal.
Diesmal ziehe ich da nen Schlussstrich drunter und geh weiter.
Den Typen hab ich satt und bin damit durch.
Ich bin viel zu gut für ihn und danke, dass du für mich da bist.
Du bist die Beste.

Und dann? Dann machst du denselben Mist nochmal.
Denselben Mist? Ja klar, normal.
Und wenn er dich dann wieder wie Dreck behandelt hat und du weinend mit Promille nachts alleine da stehst, dann rufst du mich an. Und ich komme vorbei.
Und dann? Diesmal mach ich denselben Mist nicht nochmal.
Diesmal ziehe ich da nen Schlussstrich drunter und geh weiter.
Den Typen hab ich satt und bin damit durch.
Ich bin viel zu gut für ihn und danke, dass du für mich da bist.
Du bist die Beste.

Ich will kein Teil der Cantinaband sein, und ich verstehe nicht, warum du denselben Mist wieder und wieder durchleben musst, bis du irgendwann aufwachst und das 10 Stunden Cantinabandvideo, welches dein Leben bist, pausierst und umschaltest.

Und dann? Dann machst du denselben Mist nochmal.
Denselben MIst? Ja klar, normal.
Aber dann, wenn ich mal wieder in meiner Spirale der Wiederholungen gefangen bin und mein Leben ein 10 Stunden Cantinabandvideo ist.
Ich alleine bin und vor meinen dunklen Gedanken flüchte, dann rufst du mich an.
Und du kommst vorbei.
Und dann? Dann machen wir denselben Mist nochmal. Du gehst zu diesem Idioten und ich in meine Spirale zurück. Vielleicht muss manchmal das Leben sehr lange ein 10 Stunden Cantinabandvideo sein, bevor wir aufwachen und wir es endlich pausieren und dann umschalten.

Kommentar verfassen