img_0106

Glasscherben und Cocktailkirschen

3 Uhr morgens…Endlich Feierabend. Ich packe mein Stemeplkissen und die dazugehörigen Stempel ein. „LIebe“, „Leben“, „Kraft“, „Bunt“, „Wärme“ und „Glitzer“ steht darauf…Mensch, wie sehr wünsche ich mir hin und wieder die negativen Stempel von früher zurück..Oder Stempel wie „Kackbr*tze“, „Schmieriger Typ“ oder „Total Dicht“. Aber jetzt ist das alles nur noch zweitrangig. Ich verabschiede mich von meiner Kollegin und gehe zunächst vor die Tür. Eine letzte Zigarette, bevor ich mich in den Trubel stürze. Dann los auf die Tanzfläche! Ich begrüße meine Freunde und ein paar Stammgäste. Dann gehe ich zur Bar und bestelle einen Gin Tonic. Natürlich gibt es keine Gurken mehr. Was ein Scheißabend… Glücklicherweise habe ich ja einige Freunde hier, die mir netterweise ihre Gurken überlassen. Im Vorbeigehen sneake ich mir fix die Gurke aus einem Glas und dann sprichst DU mich an. Ich kenne dich schon. Wir haben uns auch schon unterhalten, aber irgendwie hatte ich DICH nie auf meinem Radar. Wir tanzen, ich hole uns etwas zu trinken. DU bist so unglaublich schön mit deinen hellroten Haaren. Deine Finger vergraben sich in meinen roten Haaren und unsere roten Lippenstifte treffen aufeinander. Die Welt um uns rum verschwimmt. Da sind nur noch wir, die Musik und die Lichter. 

Damals hat uns ein Freund von mir fotografiert und diese Fotos habe ich heute wieder gefunden. Ein schöner Moment ohne Fortsetzungen. Aber manche Momente leben davon, dass sie kurz sind und man sie nicht überspannt. 

Kommentar verfassen